Aussage der Grafik

Je älter die Lernenden, desto eher kommt Fernunterricht in normalen Zeiten in Frage.

Erklärung

In zahlreichen Diskussionen wurde darauf hingewiesen, dass Verbote von Präsenzunterricht aufgrund der Covid-19-Pandemie gezeigt hätten, dass Fernunterricht funktioniert und deshalb auch nach Ende der befohlenen Schulschliessungen beibehalten werden könnte / sollte. Die Grafik visualisisert die Aussage, dass Fernunterricht je nach alter der Lernenden eine sehr unterschiedliche Relevanz besitzt. Während die wenigsten auf die Idee kommen, Fernunterricht im Kindergarten einführen zu wollen, wurde Fernunterricht auf der Tertiärstufe bereits vor der Corona-Pandemie erprobt und ist in der Variante des blended learnings längst keine Neuigkeit mehr.

Auch die Ende Mai 2020 von der Friedrich Ebert-Stiftung publizierte Empfehlungssammlung von 22 ExpertInnen empfiehlt eine Zunahme des Anteils an Fernunterricht mit zunehmendem Alter (Friedrich Ebert Stiftung 2020).

Literatur

  • Friedrich Ebert Stiftung (2020). Schule in Zeiten der Pandemie - Empfehlungen für die Gestaltung des Schuljahres 2020/21. Stellungnahme der Expert_innenkommission der Friedrich-Ebert-Stiftung. PDF-Dokument

Erstpublikation

Diskussion

Zitationsvorschlag
Beat Döbeli Honegger (2020). Erkenntnisse aus dem Notfallfernunterricht.
(abgerufen von http://wiki.doebe.li/Notfallfernunterricht am 22.09.2020)